App-Projekt "Tübinger Geschichte(n)"

Neue Einblicke in die Tübinger Stadt- und Universitätsgeschichte ermöglichen – das ist das Ziel der Smartphone-App des Graduiertenkollegs „Religiöses Wissen im vormodernen Europa".

 

Ausgehend vom Forschungsprogramm des Graduiertenkollegs führt die App als multimedialer Stadtrundgang zu Tübinger Orten, an denen der Zusammenhang zwischen religiösem Wissen und konkretem städtischen Kontext anschaulich wird. Das ist für unterschiedliche Zielgruppen attraktiv: Touristen bekommen einen lebendigen Eindruck von der Tübinger Geschichte, aber auch Einheimischen werden ungewohnte Perspektiven auf ‚ihre‘ Stadt eröffnet, während historisch Interessierte ihre Kenntnisse vertiefen können. Je nach Interesse, Zeitaufwand und Mobilität sind Variationen der Route möglich.

 

Unsere App ist somit Stadtführer, Geschichtenerzähler und Wissensvermittler zugleich. Wir laden Sie ein, Tübingen in neun Stationen zu entdecken – und zwar an ganz konkreten Orten und anhand der Geschichten, die diese erzählen. Vom Pflasterstein bis zur Kirchturmspitze…

 

Lesen und lesen lassen

An jeder der neun Stationen können Sie eine Wissensgeschichte entdecken, die Sie selber lesen oder sich über die Audio-Funktion vorlesen lassen können. Zu Wort kommen dabei auch historische Persönlichkeiten, die Ihnen ihre ganz persönliche Geschichte erzählen.

 

Wissen und Unterhaltung

Einblicke in die Geschichte(n) Tübingens sind mehr als nur reine Wissensvermittlung. Lassen Sie sich unterhalten und werden Sie selbst aktiv!  Darf es ein Gedicht Hölderlins sein, das Ihnen am Ort seines Tübinger Wirkens vorgetragen wird? Oder haben Sie Lust auf ein kleines Quiz? Entdecken Sie, was die einzelnen Stationen zu bieten haben...

 

Eine kurze Dokumentation der App finden Sie hier.

 

Der kostenlose Download ist über die App Stores von Google Play oder Apple möglich - oder aber direkt über diese QR-Codes:

 

 

Technische Realisierung: Offergeld Applications