Joachim Werz

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand)

Teilprojekt F03: Bedrohungskommunikation in Predigten und Schauspielen des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit

 


 

Dienstadresse: 

Keplerstraße 2
72074 Tübingen
Raum:169
Telefon:+49 7071 29 77346
E-Mail:joachim.werz[at]uni-tuebingen.de

Beruflicher Werdegang

 

  • 16.01.1990: geboren in Bad Saulgau
  • 2006-2010: Bischöfliches Gymnasialkonvikt, Rottweil
  • 2007-2010: Albertus-Magnus-Gymnasium, Rottweil
  • 2010-2012: Studium der Kath. Theologie und Kirchenmusik an der Päpstlichen Hochschule Benedikt XVI., Heiligenkreuz
  • 2011-2017: Stipendiat der Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
  • 2012-2015: Studium der Kath. Theologie und Geschichtswissenschaft an der Eberhard Karls Universität Tübingen
  • 2013-2015: Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Alte Kirchengeschichte, Patristik & christliche Archäologie der Kath.-Theol. Fakultät, Tübingen
  • 2013-2015: Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Neues Testament der Kath.-Theol. Fakultät, Tübingen
  • 2014-2015: Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte der Kath.-Theol. Fakultät, Tübingen
  • 2015: Bachelor of Arts an der Eberhard Karls Universität Tübingen
  • seit November 2015: Magister Theologiae an der Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Dauergast beim DFG-Netzwerk "Perceptio & Confessio" (Link)
  • seit 10.01.2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am EUCist - Europainstitut für Cistercienserforschung  (Link: www.hochschule-heiligenkreuz.at/institute/10-eucist-europainstitut-fuer-cistercienserforschung/)

 

Forschungsschwerpunkte / wissenschaftliche Interessensgebiete

 

  • Predigt und Schauspiel in der Frühen Neuzeit
  • Mittlere und Neuere Kirchengeschichte
  • Liturgie- und Musikgeschichte
  • Zisterziensische Ordensgeschichte
  • Jesuiten

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen 

  • seit 2012: Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart 
  • seit 2014: Mediävistenverband e.V.
  • seit 2015: Württembergischer Geschichts- und Altertumsverein e.V. 
  • seit 2015: Görres-Gesellscahft 
  • seit 2017: Verein für Reformationsgeschichte 

Forschungsprojekt im Rahmen des SFB 923

 

Thema: Katholische Prediger. Habitus und Bedrohungskommunikation in Predigten als Beispiele binnenkonfessioneller Pluralität (1499-1629).

 

 

Publikationen und Vorträge

Herausgeberschaften / Schriftleitung 

 

Aufsätze in Fachzeitschriften und Buchbeiträge

  • Eine konfessionalisierte Zisterzienserbibliothek. Die Buchbestände der Zisterzienserabtei Schöntal in der Königlichen Handbibliothek des Tübinger Wilhelmstift als Quellen konfessionellen Wissens, in:  Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Joachim Werz (Hrsg.), Die Zisterzienser. Konzeptionen klösterlichen Lebens (Regensburg 2017), S. 63-84.
  • „Was bedarfs viler Wort...“ Die Predigtregeln des Georg Scherer SJ, in: Geist und Leben. Zeitschrift für christliche Spiritualität, 89. Jahrgang, Heft 467 (Würzburg 2016), S. 67-73.
  • „Der Tag des Gerichts ist gekommen“, in: Damals. Das Magazin für Geschichte, 47. Jahrgang, Heft 12 (Ostfildern 2015), S. 45-46.
  • Artikel: Te Deum, Veni Creator Spiritus, Pfifer, Prussuner und Glockenklang. Eine praktisch-theologische und kirchenmusikalische Spurensuche Eine „Pro-vokation“ zur Inszenierung, in: Kirchenmusikalische Mitteilungen, Heft 139, S. 37-39.
  • Artikel zusammen mit Dr. Anne Freitag: „...damit ihr Duft den Menschen belebe und ihn erfreue...“ Ein theologischer und pharmazeutischer Dialog über den Weihrauch, in: Gottesdienst, Herder Verlag Freiburg, Basel, Wien, Heft 8, 2015, 49. Jh., S. 61-63.
  • Artikel: Religiöse Erneuerung der Jugend ist zentrales Anliegen Sprolls, Unsere Diözese nach 1945, in: Katholisches Sonntagsblatt, Das Magazin für die Diözese Rottenburg-Stuttgart, Nr.6, 8. Februar 2015, S. 39.

Tagungsberichte

  • Bericht: Vermittelte Confessio. Kommunikationspraktiken religiöser Wahrnehmung im 17. Jahrhundert - Dritter Workshop des DFG-Netzwerks „Confessio im Konflikt. Religiöse Selbst- und Fremdwahrnehmung, Wuppertal, 16.2.-18.2.2017, in: H-Soz-Kult 24.4.2017.
  • Bericht: Predigten zwischen Konfessionalisierung und Aufklärung, in der Alten Aula, Tübingen, 15.9.-16.9.2016, in: H-Soz-Kult 23.11.2016 <www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-6833>.
  • Bericht: Bella figura judaica? Auftreten und Wahrnehmung von Juden in Mittelalter und Früher Neuzeit, im Tagungshaus der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Hohenheim, 12.2.-14.2.2016, in: H-Soz-Kult 18.6.2016, <www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-6566>.
  • Bericht: Zisterzienser im Barock, Spiritualität, Kunst und Wirtschaft. Kolloquium im Kloster Schöntal, Baden-Württemberg vom 26.-27. April 2013, in: Analecta Cisterciensia 63 (2013), S. 562-574. 
  • Bericht: Doktorandenkolloquium in der Cistercienserabtei Stift Heiligenkreuz (EUCist 6) am 2./3. März 2012, in: Analecta Cisterciensia 62 (2012),S. 343-351.

Rezensionen

  • Christoph Kürzerer (Hrsg.), Klausur. Vom Leben im Kloster. Eine Dokumentation des Diözesanmuseums Freising. Fotografiert von Thomas Dashuber (München 2016). In: Cistercienser Chronik 2017/2, 124. Jh., S. 377–378.
  • Konrad Krimm/ Maria-Magdalena Rückert (Hrsg.), Zisterzienserklöster als Reichsabteien. Verlag Jan Thorbecke, in: Oberrheinische Studien 36 (Ostfildern 2017). In: Cistercienser Chronik 2017/2, 124. Jh., S. 375–377.
  • Josef Kreiml/  Veit Neumann (Hrsg.), 100 Jahre Patrona Bavariae. Marienverehrung in Bayern. in: Regensburger Marianische Beiträge 1 (Regensburg 2017). In: Cistercienser Chronik 2017/2, 124. Jh., S. 373–374.
  • Eva Rothenberger / Lydia Wegener (Hrsg.), Maria in Hymnus und Sequenz. Interdisziplinäre mediävistische Perspektiven, in: Studien zur Rezeption und Produktion geistlicher Lieder in Mittelalter und Früher Neuzeit (Berlin 2017). In: Cistercienser Chronik 2017/2, 124. Jh., S. 379–381.
  • Milena Svec Goetschi, Klosterflucht und Bittgang. Apostasie und monastische Mobilität im 15.  Jahrhundert, in: Zürcher Beiträge zur Geschichtswissenschaft 7 (Köln 2015). In: Analecta Cisterciensia 66 (2016), S. 521-523. 
  • Sammelbesprechung:  Irene Dingel, Reformation. Zentren – Akteure – Ereignisse (Göttingen 2016);  Michael Beyer / Martin Hauger / Volker Leppin (Hrsg.), Herausforderung Reformation. Reformationsgeschichte zwischen theologischer Deutung und historischer Forschung, in: Evangelische Impulse 7 (Göttingen 2016). In: Die Tagespost, Nr. 70/71, 70. Jh. (Würzburg 2017), S. 6.
  • Christian V. Witt, Martin Luthers Reformation der Ehe. Sein theologisches Eheverständnis vor dessen augustinisch-mittelalterlichem Hintergrund (Tübingen 2017), in: Spätmittelalter, Humanismus, Reformation 95 (Tübingen 2017). In: Die Tagespost, Nr. 44, 70. Jh. (Würzburg 2017), S. 6.
  • Anselm Blumberg, Oleksandr Petrynko (Hrsg.), Historia magistra vitae. Festschrift für Johannes Hofmann zum 65. Geburtstag, in: Eichstätter Studien, Bd. 76 (Regensburg 2016). In: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte. Mann - Frau - Partnerschaft- Genderdebatten des Christentums, Bd. 35 (Ostfildern 2017), S. 274-277.
  • Siegfried Bräuer/ Günter Vogler, Thomas Müntzer. Neu Ordnung machen in der Welt. Eine Biographie (Gütersloh 2016). In: Die Tagespost, Nr. 61/62, 70. Jh. (Würzburg 2017), S. 13.
  • Berndt Hamm, Ablass und Reformation. Erstaunliche Kohärenzen (Tübingen 2016). In: Die Tagespost, Nr. 8, 70. Jh. (Würzburg 2017), S. 6.
  • Alkuin Schachenmayr, Sterben, Tod und Gedenken in den österreichischen Prälatenklöstern der Frühen Neuzeit. Habilitationsschrift (Heiligenkreuz im Wienerwald 2016). In: Friedhof und Denkmal. Zeitschrift für Sepulkarkultur, Nr. 1, 62. Jh. (Kassel 2017), S. 36-37. Diese Rezension erschien ebenfalls in: Cistercienser Chronik 2017/2, 124. Jh., S. 381–383.
  • Barbara und Ludger Stühlmeyer, Johann Valentin Rathgeber. Leben und Werk (München 2016). In: Die Tagespost, Nr. 151, 69. Jh. (Würzburg 2016), S. 10.
  • Ute Nürnberg, Der Jahreswechsel im Kirchenlied. Zur Geschichte, Motivier und Theologie deutscher und schweizerischer Lieder (Göttingen 2016). In: Musica Sacra, Die Zeitschrift für katholische Kirchenmusik, Nr. 5, 136. Jh. (Kassel 2016), S. 309-310.
  • Alexander Deeg, Ada Kadelbach (Hrsg.), Jahrbuch für Liturgie und Hymnologie (Göttingen 2015). In: Musica Sacra, Die Zeitschrift für katholische Kirchenmusik, Nr. 5, 136. Jh. (Kassel 2016), S. 309.
  • Daniela Blum, Der katholische Luther. Begegnungen – Prägungen – Rezeptionen (Paderborn 2016). In: Die Tagespost, Nr. 82, 69. Jh. (Würzburg 2016), S. 6.
  • Wolfgang W. Müller, Theologie in Noten. Werkerschließung und Reflexionen (Ostfildern 2015). In: Musica Sacra, Die Zeitschrift für katholische Kirchenmusik, Nr. 3, 136. Jh. (Kassel 2016), S. 180.
  • Klaus Schreiner, Gemeinsam leben. Spiritualität, Lebens- und Verfassungsformen klösterlicher Gemeinschaften in Kirche und Gesellschaft des Mittelalters. In: Mirko Breitenstein, Gert Melville (Hrsg.), Vita Regularis. Ordnungen und Deutungen religiösen Lebens im Mittelalter, Bd. 53 (Berlin 2013) In: Analecta Cisterciensia 65 (2015), S. 424-425.
  • Gisbert Greshake, Maria – Ecclesia. Perspektiven einer marianisch grundierten Theologie und Kirchenpraxis (Regensburg 2014). In: Analecta Cisterciensia 65 (2015), S. 420-422.
  • Thomas M. Krüger, Leitungsgewalt und Kollegialität. Vom benediktinischen Beratungsrecht zum Konstitutionalismus deutscher Domkapitel und des Kardinalkollegs (ca. 500-1500), in: Jasmin Hacker, u.a. (Hrsg.), Studien zur Germania Sacra. Bd. 2. (Berlin/Boston 2013). In: Analecta Cisterciensia 65 (2015), S. 417-420.
  • Dietmar Schiersner, Räume und Identitäten. Stiftsdamen und Damenstifte in Augsburg und Edelstetten im 18. Jahrhundert. In: Jasmin Hacker, u.a. (Hrsg.), Studien zur Germania Sacra, Neue Folge, Bd. 4. (Berlin/Boston 2014). In: Analecta Cisterciensia 65 (2015) S. 422-424.
  • Heinz Werner Zimmermann, Über Musik und Musiker. Streifzüge durch die Musikgeschichte (Kassel 2015). In: Musica Sacra, Die Zeitschrift für katholische Kirchenmusik, Nr. 4, 135. Jh. (Kassel 2017), S. 238.
  • Miriam Montag-Erlwein, Heilsbronn von der Gründung 1132 bis 1321. Das Beziehungsgeflecht eines Zisterzienserklosters im Spiegel seiner Quellenüberlieferung. In: Jasmin Hoven, u.a. (Hrsg.), Studien zur Germania Sacra, Neue Folge, Bd. 1. (Berlin/Boston 2011). In: Analecta Cisterciensia 65 (2015), S. 415-417.
  • Ingrid Fischer, Die Tagzeitenliturgie an den drei österlichen Tagen vor Ostern. Feier - Theologie - Spiritualität (Tübingen 2013). In: Musica Sacra, Die Zeitschrift für katholische Kirchenmusik, Nr. 1, 135. Jh. (Kassel 2015), S. 51.
  • Sabine Klapp, Das Äbtissinnenamt in den unterelsässischen Frauenstiften vom 14. bis zum 16. Jahrhundert. Umkämpft, verhandelt, normiert. In: Jasmin Hoven, u.a. (Hrsg.), Studien zur Germania Sacra, Neue Folge, Bd. 3. (Berlin/Boston 2012). In: Analecta Cisterciensia 65 (2015), S. 413-415. 
  • Jürgen Bärsch, Kleine Geschichte des christlichen Gottesdienstes (Regensburg 2015). In: Kirchenmusikalische Mitteilungen, Heft 139, S. 102-103.
  • Klaas Huizing, Ästhetische Theologie. Der erlesene Mensch. Der inszenierte Mensch. Der dramatisierte Mensch (Gütersloh 2015). In: Kirchenmusikalische Mitteilungen, Heft 139, S. 103.
  • Hans Otte (Hrsg.), Evangelisches Klosterleben, Studien zur Geschichte der evangelischen Klöster und Stifte in Niedersachen, in: Inge Mager, Hans Otte (Hrsg.), Studien zur Kirchengeschichte Niedersachsens, Bd. 46 (Göttingen 2013). In: Analecta Cisterciensia 64 (2014), S. 406-411.
  • Franz von Sales Doyé, Die alten Trachten der männlichen und weiblichen Orden sowie der geistlichen Mitgliedern der ritterlichen Orden, Mit Erläuterungen zu Peter Bohmanns Abbildungen von F. K. Wietz (Leipzig 2012). In: Analecta Cisterciensia 64 (2014), S. 404-406.
  • Horst Hirschler, Hans Otte, Christian Stäblein (Hrsg.), Wort halten – gestern, heute, morgen. Festschrift zum 850-jährigen Jubiläum des Klosters Loccum  (Göttingen 2013). In: Analecta Cisterciensia 64 (2014), S. 414-418.
  • Jürgen Eberle, Mittelalterliche Zisterzienserklöster in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Grundriss-Planatlas (Petersberg 2011). In: Analecta Cisterciensia 64 (2014), S. 411-413.
  • Andrea Ammendola, Daniel Glowotz, Jürgen Heidrich (Hrsg.), Polyphone Messen im 15. und 16. Jahrhundert. Funktion, Kontext, Symbol (Göttingen 2012). In: Musica Sacra, Die Zeitschrift für katholische Kirchenmusik, Nr. 6, 134. Jh. (Kassel 2014), S. 380.

 

Marginalien 

  • 15 Beiträge in: Johannes Kreisler (Hrsg.), Licht, Leben, Freud und Wonne. Liedporträts zu Gesängen aus dem Gotteslob (Ostfildern 2017). Zum Inhaltsverzeichnis: www.schwabenverlag-online.de/pdf/978-3-7966-1731-7.pdf
  • „Luther, Luther, wer ist Luther?“ Das Pop-Oratorium Luther zu Gast in Stuttgart (21. und 22. Januar 2017), in: Musica Sacra, Die Zeitschrift für katholische Kirchenmusik, Nr. 2, 137. Jh. (Kassel 2017), S. 82.
  • Stuttgart war „ganz Chor!“ Ein kirchenmusikalisch-theologisches Resümee zum Deutschen Chorfest in Stuttgart vom 26. bis 29. Mai 2016, in: Musica Sacra, Die Zeitschrift für katholische Kirchenmusik, Nr. 4, 136. Jh. (Kassel 2016), S. 238.
  • Von der Unsterblichkeit der Musik: Berthold Hummel (1925-2002) zum 90. Geburtstag, in: Musica Sacra, Die Zeitschrift für katholische Kirchenmusik, Nr. 6, 135. Jh. (Kassel 2015), S. 376
  • Zusammen mit Karl Wallner: Die Heilige Messe. Lateinisch - deutsch. Der Messritus der römisch-katholischen Kirche (Heiligenkreuz 2012).

Vorträge 2016

  • 07.-09.01.2016: atelier „Sermons et théatre à la fin du Moyen Âge et à la Renaissance“ in Paris, Université Paris 3; Dr. Florian Bock und Joachim Werz zu: „Von protestantischen Sekten zur christlichen Toleranz? Der Umgang mit den Evangelischen in deutschen katholischen Predigten vom 16. bis 18. Jahrhundert.“
  • 16.01.2016: Skandale! 3. Symposium der Geschichtswissenschaft an der Universität; Joachim Werz: „Hundshimmel“, „Luther-Affe“ und „Teufels Mäuler“. Die Reformation als Skandal in katholischen Predigten und Schauspielen des 16. und 17. Jahrhunderts
  • 12.-14.02.2016: Bella Figur judaica? Auftreten und Wahrnehmung von Juden in Mittelalter und Früher Neuzeit. Tagung der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart mit der Hochschule Stuttgart-Hohenheim; Carlotta Lea Posth und Joachim Werz: "Rhetorische und performative Strategien zur Darstellung devianten jüdischen Verhaltens in Predigten und Schauspielen des 15. bis 17. Jahrhunderts.“ www.akademie-rs.de/veranstaltung_aktuell_einzel.html
  • 08.03 2016: Quergedacht! Ökumenische Erwachsenenbildung Oberesslingen; Joachim Werz: Predigt – Frömmigkeit – Lebensalltag. Das 16. und 17. Jahrhundert. Link: www.evang-kirche-oberesslingen.de/gruppen-und-kreise/weitere-angebote-fuer-erwachsene-und-familien/oekum-erwachsenenbildung-quergedacht/
  • 04.-08.07.2016: Internation Medieval Congress, Leeds (UK); Joachim Werz: The Lenten Devil. The heresies of fasting in Protestant Lenten Sermons in 16th century Germany. Link: www.leeds.ac.uk/arts/info/125137/international_medieval_congress
  • 29.08.-02.09.2016: Meisterkurs „Die Verzauberung der Welt“, HU Berlin; Joachim Werz: Titel: Altgläubige Prediger als Akteure konfessioneller Ordnungsprozesse; Link: www.theologie.hu-berlin.de/de/etp/prof.-dr.-dr.-h.c.-hans-joas/lehre/kollektion
  • 22.-24.09.2016: Tagung  „Prediger, Charismatiker, Berufene - Rolle und Einfluss religiöser Virtuosen“, Bonn; Joachim Werz: „Was bedarffs viler wort: Predigen ist ein Englisch Werck…“. Die Predigtregeln Georg Scherers SJ als ein Beispiel der Professionalisierung katholischer Geistlicher nach dem Konzil von Trient; Link: www.d-g-v.org/kommissionen/religiositaet-und-spiritualitaet/nachrichten/3-tagung-prediger-charismatiker-berufene-r
  • 27.-29.10.2016: DFG-Netzwerk-Tagung „Perceptio & Confessio“ mit dem Projekt „REQUIEM“, Berlin; Joachim Werz: Bedrohte Ordnung trifft auf Confessio im Konflikt; Link: requiem-projekt.de
  • 11.-12.11.2016: Salvation and Security. Cohesions and Reciprocities of Fear, Salvation, Violence, and Security in France and the Polish-Lithuanian Commonwealth in the Early Modern Period, Gießen; Joachim Werz: Von der bedrohten Ordnung zur Sicherheit. Altgläubige Prediger des 16. Jahrhunderts als Akteure konfessioneller Sicherheitskonzeptionen.
  • 14.-17.11.2016: Das bedrohte Eigene - das bedrohlich Fremde. Religiös-soziale Kommunikation in Predigten und Schauspielen des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit (I), Villa Vigoni (Italien), Florian Bock, Andreas Holzem, Joachim Werz: Bedrohung und Warnung: Kein Entrinnen aus dem Gericht (16., 17. und 18. Jahrhundert).

 

Vorträge 2017

  • 14.-15.02.2017: Workshop des SFB/TRR 138 (Marburg/Gießen) und des SFB 923 (Tübingen), Marburg; Carlotta Posth, Christian Wenzel, Joachim Werz: Performativer Umgang mit religiösen und konfessionellen Alteritäten in Predigten und Schauspielen Deutschlands und Frankreichs (15.-17. Jh.).
  • 16.-18.02.2017: DFG-Netzwerk: "Vermittelte Confessio. Kommunikationspraktiken religiöser Wahrnehmung im 17. Jahrhundert“, Wuppertal; Joachim Werz: Die Neujahrspredigten des Bartholomäus Wagner. Vermittlung präskriptiver Normen eines konfessionellen Habitus durch einen papstkirchlichen Laien 
  • 29.5.-1.6.2017: Das bedrohte Eigene - das bedrohlich Fremde. Religiös-soziale Kommunikation in Predigten und Schauspielen des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit (II), Villa Vigoni (Italien): Titel offen.
  • 1.6.-2.6.2017: Tagung der Arbeitsgemeinschaft der Kirchenhistoriker-Nachwuchswissenschaftler, Augsburg, Vortrag: Katholische Prediger.
  • 19.-21.07.2017: Verein für Reformationsgeschichte: Nuremberg 2017, Juden, Christen und Muslime im Zeitalter der Reformation, Nürnberg; Joachim Werz: „Die newe Judaszunfft“, Synonymisierung der Evangelischen mit Juden in altgläubigen Predigten des 16./17. Jahrhunderts als Modus eines konfessionellen Sündenbockmechanismus; Link: www.nuremberg2017.org/location-information.html www.nuremberg2017.org/location-information.html
  • 4.-7.10.2017, 1017 – 2017. 1000 Jahre Bartholomäuskapelle in Paderborn - Forschungen und Fragen zu Hallenkirchen, Paderborn, Joachim Werz: Transformationsprozesse des Konfessionellen: Predigt und Schauspiel der Jesuiten in und vor der Bartholomäuskapelle.
  • 7.10.2017: Katholische Erwachsenenbildung, Sindelfingen: Fakten-Check zur Reformation.
  • 17.-18.10.2017: EuCist-Tagung 11, Religiöse Volkskunde der österreichischen Prälatenklöster der Frühen Neuzeit, Heiligenkreuz: Concionatorium alphabeticum. Die Heiligenkreuzer Handschrift 476 - ein ABC der cisterciensischen Predigt-Kultur des 17. Jahrhunderts.