Uni-Tübingen

Self-Assessment

An der Universität Tübingen werden Self-Assess­ments eingeführt, also webbasierte Beratungsangebote für Studieninteressierte. Der Online-Test umfasst vier Module. Das Modul "Studieneignung" überprüft die allgemeinen Voraussetzungen für ein Studium. Das Modul „Orientierungshilfe“ fragt die individuellen Interessen der Teilnehmer ab und empfiehlt dazu (grundständige) Studiengänge aus dem Angebot der Universität. Im Modul „Basisaufgaben“ wiederum können Aufgaben aus sechs großen Studienfeldern bearbeitet werden, von den Naturwissenschaften bis zu den Gesellschaftswissenschaften. Das Ergebnis zeigt, ob man über die jeweils gefragten grundlegenden Kompetenzen verfügt. Im Modul „Studieninhalte“ finden sich derzeit detaillierte Informationen zu mehr als 30 Studienfächern.

Konzipiert, implementiert und evaluiert werden die Self-Assessments im Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung. Die wissenschaftliche und organisatorische Koordination liegt bei Dr. Gundula Stoll, Constanze Brazel und Dr. Jennifer Fehr.
Kooperationspartner sind das Institut für Test- und Begabungsforschung (ITB) in Bonn und das Wilhelm-Schickard-Institut für Informatik der Universität Tübingen; hier ist Manuel Lange der Ansprechpartner.

Zur Website des Teilprojekts

Zum Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung