Studierende

Einige Zahlen: Statistik 2016/17 (Auszug aus dem Jahresbericht)

Beratungsgespräche

In der Zentralen Studienberatung (ZSB) der Uni Tübingen wurden in der Zeit von Oktober 2016 bis September 2017 insgesamt 2.907 Beratungsgespräche geführt, davon 1.692 in der Beratung ohne Voranmeldung (Offene Sprechstunde) und 1.215 terminierte Beratungsgespräche.

 74% der Ratsuchenden sind Studierende, 26% sind Studieninteressierte.
60% der Ratsuchenden sind weiblich, 40% sind männlich.

Themen in der Beratung

Zu den Beratungsanlässen und Themen in der persönlichen Beratung gehören z.B. Studienwahl, Studienangebot der Universität Tübingen, Entscheidungsfindung, Bewerbung (Formalia, Einschätzung und Strategien), Studienorganisation und Semesterplanung, Zeit- und Arbeitsplanung, Prüfungsvorbereitung, Lernstrategien, Umgang mit "Druck" und "Aufschieben" im Studium, Fachwechsel, Verlust des Prüfungsanspruchs, Krisensituationen, Motivationsschwierigkeiten, Studierunfähigkeit, Wiedereinstieg ins Studium, persönliche Schwierigkeiten (Konflikte, Erschöpfungszustände, Depressionen, Burnout-Symptome, Beziehungsprobleme, familiäre und finanzielle Probleme), Entwicklung neuer Perspektiven, Nachteilsausgleich etc.

(Für die statistische Darstellung wurden die Themen in Themenbereiche zusammengeführt.)

Weitere Beratungsformate

Im Zeitraum von Oktober 2016 bis September 2017 wurden insgesamt 1.992 telefonische Beratungsgespräche sowie 4.583 schriftliche Auskünfte und Beratungen per E-Mail durchgeführt.

Orientierungsveranstaltungen, Workshops und Messen

Veranstaltungen für Studieninteressierte

Veranstaltungen für Studierende

Speziell für Erstsemester

Schulung von Lernmentor*innen

Studieren mit Plan: Eine neue Veranstaltungsreihe

Spezielle Beratungsangebote zu besonderen Anlässen

Workshops für Studienfachberater*innen

Orientierungsveranstaltungen für Lehrer*innen