Humboldt-Professuren

Die Alexander von Humboldt-Professuren holen internationale Spitzenforscherinnen und -forscher an deutsche Universitäten. Die Humboldt-Professur ist der höchstdotierte internationale Forschungspreis, der in Deutschland vergeben wird. Die Preissumme von bis zu 5 Millionen Euro dient dazu, die Professuren in Deutschland für die ersten fünf Jahre zu finanzieren.

   

Alexander von Humboldt-Professuren der Universität Tübingen:

  • 2017 Prof. Dr. Largus T. Angenent – Geowissenschaften
  • 2015 Prof. Dr. Marja Timmermans – Molekulare Genetik
  • 2012 Prof. Dr. Rolf Harald Baayen – Linguistik