Newsletter Uni Tübingen aktuell Nr. 5/2012: Studium und Lehre

Weiterer Schritt auf dem Weg zur Systemakkreditierung erreicht

Gutachtergruppe von ACQUIN informierte sich an der Universität Tübingen

Nach dem baden-württembergischen Landeshochgesetz sind alle Bachelor- und Masterstudiengänge durch eine anerkannte Einrichtung zu akkreditieren. Ausgenommen von dieser Regelung sind Universitäten, die erfolgreich eine Systemakkreditierung durchlaufen haben. Gegenstand der Systemakkreditierung ist nicht mehr der einzelne Studiengang, sondern das interne Qualitätssicherungssystem der jeweiligen Universität im Bereich Studium und Lehre. Dieses System muss geeignet ist, die Qualifikationsziele zu erreichen und vorgegebene Qualitätsstandards für die angebotenen Studiengänge zu gewährleisten

 

Nach der Zulassung zum Verfahren der Systemakkreditierung durch das Akkreditierungsinstitut ACQUIN e.V. im Oktober 2011, hat die Universität Tübingen fristgerecht bis Mitte Juli 2012 ihre Dokumentation über das Qualitätssicherungssystem im Bereich Studium und Lehre eingereicht.

 

Auf der Grundlage des Selbstberichts der Universität Tübingen setzte ACQUIN eine fünfköpfige Gutachtergruppe ein. Diese informierte sich am 6. Dezember ausführlich vor Ort in Gesprächen mit der Hochschulleitung, Dekanen und Studiendekanen, Studierenden und Verantwortlichen der Qualitätssicherung über die Universität, ihre Steuerungssysteme und ihre Qualitätspolitik. Themenschwerpunkte waren unter anderem das Zusammenspiel der verschiedenen Qualitätssicherungsinstrumente, Maßnahmen und Konsequenzen aus Evaluationsergebnissen und die Studiengangentwicklung. Im Rahmen einer zweiten Begehung, die im Juli 2013 stattfinden wird, werden sich die externen Sachverständigen vertieft mit der Definition von Qualifikationszielen, der Studienorganisation und dem Prüfungssystem auseinandersetzen.

 

Anschließend werden drei Studiengänge für ein Programmakkreditierungsverfahren ausgewählt und jeweils durch eine Gruppe von Fachexperten begutachtet. Auf diese Weise werden die ausgewählten Studiengänge sowohl nach den Kriterien der Programmakkreditierung als auch nach den Kriterien der Systemakkreditierung überprüft. Die Gutachten aus den drei Akkreditierungsverfahren fließen in ein Gesamtgutachten ein, zu dem die Universität Tübingen voraussichtlich im Sommer 2014 Stellung nehmen kann. Ende September 2014 wird dann die Entscheidung über die Systemakkreditierung durch die Akkreditierungskommission von ACQUIN fallen.

 

Nähere Informationen auf der Homepage des Zentrums für Evaluation und Qualitätsmanagement:
http://www.uni-tuebingen.de/einrichtungen/zentrale-einrichtungen/zentrum-fuer-evaluation-und-qualitaetsmanagement/qualitaetsmanagement/systemakkreditierung.html

 

Sabine Stadler