Grüne Werkstatt

Die “Grüne Werkstatt” ist eine Bildungseinrichtung am Botanischen Garten, die botanische und ökologische Themen vor allem für Schulklassen, aber auch andere Gruppen anschaulich und erlebnisorientiert anbietet.

 

Unsere Angebote:

 

Reise in den Tropenwald oder „Wo wächst die Ananas und warum ist die Banane krumm?“: Themenführung über tropische Nutzpflanzen von Ananas bis Zimt

Alter: ab 6 Jahre

Zeit: ganzjährig. 

Die Reise in die Tropen fängt bei den meisten von uns schon beim Frühstück an. Aber woher kommen Kaffee, Kakao und Banane? Wie sehen die Pflanzen dazu aus? Bei einer Führung für alle Sinne durchs Tropengewächshaus im Botanischen Garten Tübingen erfahren wir Spannendes über die Herkunft und Nutzung tropischer Pflanzen.

 

 

"Nachts im Urwald: nächtliche Expedition in das Tropicarium" Taschenlampenführung

Alter: 7-11 Jahre

Zeit: ganzjährig bei Dunkelheit

 

Interessierte Kinder erwartet eine Expedition der besonderen Art: mit Taschenlampen wird das nächtliche Tropicarium erkundet. Dabei erscheinen die typischen Pflanzen des tropischen Regenwaldes wie die fleischfressenden Kannenpflanzen oder die merkwürdigen Aufsitzerpflanzen in einem ganz besonderen Licht. Aber auch über Tiere des Regenwaldes kann man auf der Führung einiges erfahren. Vielleicht hören wir sogar die nachtaktiven Pfeiffrösche...!

 

 

„Forschungsreise in den Tropischen Regenwald“: Werkstatt-Angebot zur Ökologie tropischer Lebensformen, Anpassungen an das  tropische Klima 

Klassenstufe 6-8

Zeit: ganzjährig. 

In diesem Programm stellen wir die Anpassungen von Pflanzen an die klimatischen Verhältnisse des tropischen Regenwaldes in den Mittelpunkt. An mehreren „Forschungs­stationen“ können die Schüler und Schülerinnen einige besonders angepasste Pflanzengruppen kennen lernen und untersuchen. Über die bloße Wissensvermittlung hinaus möchten wir bei den Schülern Interesse wecken für diesen vielfältigen und stark bedrohten Lebensraum und ihn in seiner Einzig­artigkeit erfahrbar machen.

 

„Die Wüste lebt“: Themenführung zu Anpassungen von Pflanzen an den Lebensraum Wüste 

Alter: 6-13 Jahre

Zeit: ganzjährig. 

Wer von Euch weiß, woher der Bio-Lippenstift seine Farbe hat oder wer hat schon einmal ein echtes Kaktus-Skelett gesehen? Welche Pflanzen der Wüste nutzten die Indianer für ihre Ernährung oder um praktische Alltagsgegenstände herzustellen? Was verbirgt sich hinter dem Namen Elefantenohr und Zungenblatt?

Im Sukkulentenhaus des Botanischen Gartens wachsen Kakteen, Agaven, lebende Steine und viele andere faszinierende Pflanzen, die durch erstaunliche Anpassungen der extremen Trockenheit in der Wüste trotzen. 

Bei einer kindgerechten Führung für alle Sinne werden wir diesen spannenden Fragen auf den Grund gehen.

 

„Was die Technik von Pflanzen lernen kann“: Werkstatt-Angebot oder Themenführung zur Bionik

Klassenstufe 7-9  

auch als Führungsangebot für Alter 7-12 Jahre durchführbar.

Zeit: Sommerhalbjahr, eingeschränkt auch ganzjährig. 

Wer hat den Klettverschluss erfunden mit dem ihr Jacken, Taschen und Turnschuhe schließt? Warum ist ein Fernsehturm aufgebaut wie ein Grashalm? Was waren die Vorbilder für Hubschrauber, Fallschirm und Flugzeuge? Wäre es nicht toll, wenn sich Regenjacken und Fensterscheiben selbst reinigen würden? 

Viele erfolgreiche bionische Produkte, die sich Pflanzen als Vorbild genommen haben, sind längst in unser Alltagsleben eingezogen. Lasst Euch mitnehmen in die faszinierende Welt der Pflanzen und ihrer Funktionen. An unterhaltsamen und lehrreichen Stationen bieten die MitarbeiterInnen der Grünen Werkstatt Themen der Bionik an.

 

„Lebensraum Wiese“: Werkstatt-Angebot zu Wiesenblumen und ihren Bestäubern

Alter: 6-13 Jahre

Zeit: Mai - Juli. 

Nicht nur die bunten Blumen fallen beim Betrachten einer Sommerwiese auf, sondern auch die vielen summenden und schwirrenden Insekten, die sich auf den Blüten zu schaffen machen. Welche Reize haben die Blüten entwickelt um die Vielfalt der Insekten anzulocken? Die Insekten interessieren sich für den Nektar und Pollen als Nahrung. Doch die Bewirtung bieten die Pflanzen nicht gratis an, sondern wollen dafür von den Insekten entlohnt werden: Die Insekten sollen die Blüten bestäuben. Welche interessanten Anpassungen es zwischen Blüten und Insekten gibt, werden wir bei unserem Programm lernen und erforschen. 

 

Pflanze oder Tier: wer frisst hier wen? Werkstatt-Angebot oder Themenführung zu fleischfressenden Pflanzen

Alter: 10-16 Jahre (für eine Themenführung auch jünger)

Zeit: ganzjährig

 

Kontakt:

 

Botanischer Garten der Universität Tübingen
 Hartmeyerstr. 123
 D-72076 Tübingen
 Tel.: +49 (0)7071/29-78822

gruenewerkstatt(at)botgarten.uni-tuebingen.de

Kontakt

Grüne Werkstatt

Botanischer Garten der Universität Tübingen
Hartmeyerstr. 123
D-72076 Tübingen
Tel.: +49 (0)7071/29-78822

gruenewerkstatt@
botgarten.uni-tuebingen.de

Aktuelle öffentliche Veranstaltung

Wildbienen-Hotels basteln mit der Grünen Werkstatt am Samstag, den 26. Juli 2014 von 15 bis 17 Uhr

Neuer Flyer

Laden Sie sich hier den Info-Flyer zur Grünen Werkstatt herunter!

Preise

Themenführungen (Dauer ca. 1 Stunde): 

50 €, max. Gruppengröße 16 Kinder/Jugendliche.

Ermäßigung für Schulklassen: 40 € pro Gruppe (max. Gruppengröße 16 Kinder/Jugendliche)


Werkstatt-Angebote (Dauer 2-3 Stunden): 

60 €, Beschränkung auf max. 16 Teilnehmer pro Gruppe, größere Gruppen 75 €