Herzlich Willkommen in der Abteilung für Ethnologie!

 

 

Unsere Abteilung für Ethnologie in Tübingen zeichnet sich durch ein vielseitiges Angebot aus, das drei Bereiche umfasst: die Vermittlung von landesspezifischem Wissen, von fachspezifischen Theorien und Methoden und von ethnologischen Berufsperspektiven. 

 

Länderspezifisch

Die länderspezifischen Schwerpunkte an der Abteilung für Ethnologie sind Südasien sowie das östliche und südliche Afrika. Die bisherigen Schwerpunkte Zentralasien & Kaukasus sowie Iran können derzeit nicht angeboten werden, da die Abteilung teilweise in einer Neustrukturierung begriffen ist. Nähere Informationen erhalten Sie bald auf unserer Homepage. Haben sie Fragen dazu, wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Dr. Gabriele Alex.

 

Fachspezifisch

Die unterschiedlichen Schwerpunkte der Dozenten decken viele Teilbereiche der Ethnologie ab und garantieren ein vielfältiges und interessantes Lehrangebot. Zentrale Forschungsfelder sind:

  • Rituale und religiöses Wissen (siehe hierzu die Forschungen von Prof. Dr. Roland Hardenberg und Amrisho Lashkariev)
  • Angewandte Ethnologie

 

Berufsperspektiven

In Tübingen werden spezielle berufsorientierte Veranstaltungen angeboten, die eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis schlagen. Dabei geht es vor allem darum, Studierende der Ethnologie qualifiziert auf verschiedene  Berufsfelder vorzubereiten. Dazu werden praxisorientierte Seminare angeboten, z.B.:

  • Museum und Ausstellungen (SoSe 2012 und WS/SoSe 2013-2014)
  • Ethnologie in der Humanitären Hilfe (SoSe 2013)
  • Ethnologie und Schule (SoSe 2013)
  • Medientraining: Rundfunkjournalismus (SoSe 2012)
  • Interkulturelle Kompetenz  (WS 2011/2012)
  • Journalistisches Schreiben für Ethnologen (SoSe 2011)
  • Kultur als Beruf (Vortragsreihe zum Thema Berufsfindung) (SoSe 2011)
  • Mittelasien im Linden-Museum. Einführung in die materielle Kultur und die museumsethnologische Arbeit zu Mittelasien (SoSe 2010)