Herzlich Willkommen in der Abteilung Ethnologie...

 

 

Damit Sie sich schnell auf unserer Internetseite zurechtfinden und alle wichtigen Informationen rund um Ihr Studium finden, haben wir HIER die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt.

 

International Students please follow this Link.

Mitarbeiter der Abteilung Ethnologie

 

 

Unsere Abteilung für Ethnologie in Tübingen zeichnet sich durch ein vielseitiges Angebot aus, das drei Bereiche umfasst: die Vermittlung von landesspezifischem Wissen, von fachspezifischen Theorien und Methoden und von ethnologischen Berufsperspektiven.  

Länderspezifisch


Unsere länderspezifischen Schwerpunkte in der Abteilung für Ethnologie sind Zentralasien (Kirgistan, Tadjikistan, Kasachstan) und Südasien (Indien, Bangladesh, Pakistan). Über diese Regionen werden verschiedene Seminare angeboten, die den Studenten einen fundierten Überblick geben und sie auf ihr Auslandssemester in den jeweiligen Ländern vorbereiten.

Inhaltlich


Die unterschiedlichen Schwerpunkte der Dozenten decken viele Teilbereiche der Ethnologie ab und garantieren ein vielfältiges und interessantes Lehrangebot. Zentrale Forschungsfelder sind:

  • Angewandte Ethnologie



Berufsperspektiven


In Tübingen werden spezielle berufsorientierte Veranstaltungen angeboten, die eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis schlagen. Dabei geht es vor allem darum, Studierende der Ethnologie qualifiziert auf verschiedene  Berufsfelder vorzubereiten. Dazu werden praxisorientierte Seminare angeboten, z.B.:

  • Museum und Ausstellungen (SoSe 2012 und WS/SoSe 2013-2014)
  • Ethnologie in der Humanitären Hilfe (SoSe 2013)
  • Ethnologie und Schule (SoSe 2013)
  • Medientraining: Rundfunkjournalismus (SoSe 2012)
  • Interkulturelle Kompetenz  (WS 2011/2012)
  • Journalistisches Schreiben für Ethnologen (SoSe 2011)
  • Kultur als Beruf (Vortragsreihe zum Thema Berufsfindung) (SoSe 2011)
  • Mittelasien im Linden-Museum. Einführung in die materielle Kultur und die museumsethnologische Arbeit zu Mittelasien (SoSe 2010)